Sichern Sie sich 24% Rabatt auf alle Produkte, vom 23. Mai bis 09. Juni 2024. Gutscheincode: Vatertag24 | Details
Rezepte < 1 Min. Lesezeit

Eingekochtes Paradeiser-Chutney

Entdecken Sie unser Rezept für eingekochtes Paradeiser-Chutney, eine perfekte Beilage zum Grillen oder als Dip.
18. Sep 2023
Verena Ibounig

Eingekochtes Paradeiser-Chutney

Zubereitung:

Paradeiser kreuzförmig leicht einritzen und im heißen Wasser kurz blanchieren. Damit lässt sich später die Schale leichter abziehen.
Danach die Paradeiser in eine Schüssel mit Eiswasser geben, abschrecken und darin auskühlen lassen.
Wenn die Paradeiser abgekühlt sind die Haut vorsichtig abziehen. Nun den Strunk entfernen und würfelig schneiden, am besten mit dem kleinen Spickmesser der Iceline.

Anschließend den Jungzwiebel und Knoblauch schneiden und mit den Paradeisern in einer heißen Pfanne mit Öl anschwitzen.

Abschließend die Gewürze und den Essig noch dazu geben. Auf dem Feuer einkochen und zum Schluss noch einmal abschmecken.

Damit das gute Chutney lange hält, füllen wir es direkt von der Pfanne in sterile Weck-Gläser ab. Darauf achten, dass die Gläser wirklich gut ausgewaschen und steril sind! Die Gläser danach im Wasserbad für 40 Minuten einkochen und danach im Wasser erkalten lassen. Nun ist unser Paradeiser-Chutney über Monate an einem dunklen Ort haltbar.

Es passt perfekt zum Grillen, Käse oder einfach zum Dippen.

Gutes Gelingen wünscht euch
Jürgen Gschwendtner

Zutaten:

• 8-10 Stück Paradeiser
• 5 Stück Jungzwiebel
• 3 Knoblauchzehen
• 1 KL brauner Zucker
• 1/2 KL geräuchertes Salz
• 1/2 KL Senfkörner
• 1 Prise Chili
• 1 Prise Kreuzkümmel
• 2 EL Apfelessig Naturtrüb
• ÖL


Tyrolit Life Newsletter