Messer schärfen 4 Min. Lesezeit

Messer schleifen oder schärfen – wo liegt der Unterschied?

Wann spricht man von Messer „schleifen“, wann von Messer „schärfen“? Die Antwort ist einfach und doch wieder nicht – mehr dazu in diesem Beitrag.
10. Jun 2024
Verena Ibounig
Messer schleifen oder schärfen – wo liegt der Unterschied?

Bei den Begriffen Messer „Schleifen“ und Messer „Schärfen“ herrscht oft Verwirrung – beides ist wichtig, um die Schneidfähigkeit eines Messers zu gewährleisten. In der Praxis ergeben sich dann aber doch Unterschiede: Beim Schärfen wird der Grat der Klinge aufgerichtet und geglättet, wobei kaum Material abgetragen wird. Hingegen wird beim Schleifen Material abgetragen, um größere Schäden zu reparieren und die Grundform der Klinge wiederherzustellen.

Die Grenze zwischen den beiden Begriffen ist fließend, sodass sie im Alltag oft gleichbedeutend verwendet werden. Dennoch klären wir in diesem Artikel über die Unterschiede zwischen Schärfen und Schleifen von Messern auf. Wir sehen uns an, wie diese Techniken angewendet werden, und wie innovative Produkte das Schleifen und Schärfen erleichtern.

Messer schärfen – Wissenswertes auf einen Blick

Ein Messer zu schärfen bedeutet, die Schneide eines Messers so zu bearbeiten, dass sie wieder ihre ursprüngliche Schärfe erreicht. Dabei wird der Grat der Klinge aufgerichtet und geglättet, ohne signifikant Material abzutragen.

Schärfen ist eine Feinbearbeitung, die regelmäßig durchgeführt werden sollte, um die Klinge stets einsatzbereit zu halten. Oft wird dabei zu einem Wetzstahl oder einem feinen Schleifstein (z.B. mit 800er-Körnung) gegriffen.

Der richtige Schleifwinkel ist einer der wichtigsten Faktoren, um eine optimale Schneidfähigkeit zu gewährleisten. Dies kann gerade für Laien, aber auch in der Hektik des Küchenalltags zur Herausforderung werden. Einige Hersteller führen deshalb Messerschärfer mit voreingestelltem Schärfwinkel, um konstante Ergebnisse zu erzielen.

Wie werden Messer geschärft?

Messer werden geschärft, indem die Schneide der Klinge (dem scharfen Teil des Messers) in einem bestimmten Winkel etwa über einen Schleifstein, Wetzstahl oder Messerschärfer gezogen wird.

Wie oft man ein Messer schärfen sollte, hängt unter anderem von seinem Gebrauch ab – Profis etwa schärfen ihre Messer teilweise täglich oder gar mehrfach am Tag. Allerdings kann man die Messerschärfe auch ganz einfach testen, indem man beispielsweise bewusst durch ein weiches Lebensmittel schneidet. Wird mehr gequetscht als geschnitten, kann ein Nachschärfen erforderlich sein.

Ziehen Sie die Klinge gleichmäßig von der Basis zur Spitze über den vorbereiteten Schleifstein, der eine vergleichsweise feine Körnung haben soll (z.B. 800), und folgen Sie der Klingenform des Messers. Dabei sollte ein sanfter, gleichmäßiger Druck ausgeübt werden, um eine gleichmäßige Schärfe zu erzielen.

Besonders wichtig beim Messerschärfen ist die Wahl des richtigen Schleifwinkels – bei den meisten europäischen Messern liegt dieser bei ca. 15 Grad, und so ist er auch bei den Messerschärfern von Tyrolit Life voreingestellt.

Wiederholen Sie diesen Vorgang auf beiden Seiten der Klinge, bis ein feiner Grat entsteht. Dabei wird wegen der feinen Körnung des Schleifmittels nur sehr wenig Material abgetragen. Anschließend wird das Messer gereinigt, vorher eventuell noch poliert.

Messer schleifen – ein Überblick

Messer schleifen bedeutet genau genommen, die Klinge durch das Abtragen von Material zu bearbeiten, um größere Schäden zu reparieren und die Grundform wiederherzustellen. Dieser Prozess ist gröber als das Schärfen und erfordert Schleifsteine mit rauerer Körnung.

Mitunter – bei extrem stumpfen und beschädigten Klingen – können auch Fachleute aufgesucht werden, die Messern mit speziellen Maschinen wieder ihre ursprüngliche Schärfe geben.

Vorgehen beim Messerschleifen

Beim Schleifen von Messern beginnt man ebenfalls mit dem Bestimmen des richtigen Winkels und Schleifmittels, wobei hier zu einer eher gröberen Körnung (z.B. 400 oder gröber) gegriffen wird. Der richtige Schleifwinkel hingegen ist üblicherweise derselbe wie beim nachfolgenden Schärfen – bei den meisten europäischen Messern also ca. 15 Grad.

Der Schleifstein wird vorbereitet (Wassersteine beispielsweise oft in Wasser getränkt), um den Schleifvorgang zu unterstützen. Ziehen Sie das Messer über die gesamte Länge der Schneide und mit einem konstanten Winkel über den Stein. Dabei wird gleichmäßiger Druck ausgeübt, um Material abzutragen und eine neue Schneide zu formen.

Nach dem groben Schleifen wird ein Schleifmittel mit feinerer Körnung verwendet, um die Klinge weiter zu verfeinern und eine glatte, scharfe Schneide zu erzielen. Um dies so flüssig wie möglich zu gestalten, bietet Tyrolit Life beispielsweise Schleifsteine und Messerschärfer mit gleich zwei Körnungen (400 und 800) an. Damit kann sowohl der Grob- als auch der Feinschliff mit nur einem Schleifmittel erledigt werden.

Welcher Messerschärfer ist der richtige?

Die Wahl des richtigen Messerschärfers hängt von verschiedenen Faktoren ab, die wir im Folgenden näher betrachten werden.

Sie möchten Ihre Küchenmesser zukünftig zu Hause einfach und präzise schärfen? Dann entdecken Sie für weitere inspiriende Informationen unseren Schleif und Schärf Ratgeber.

Messer schärfen oder schleifen: die Unterschiede in der Praxis

Prinzipiell unterscheiden sich das Schärfen und Schleifen von Messern hauptsächlich durch den Materialabtrag. Beim Schärfen wird der Grat der Klinge aufgerichtet und geglättet, wobei kein oder kaum Material abgetragen wird. Im Gegensatz dazu wird beim Schleifen Material von der Klinge abgetragen, um größere Schäden zu reparieren und die Grundform der Klinge wiederherzustellen.

In der Praxis aber ist die Grenze zwischen Schleifen und Schärfen fließend, die Unterscheidung gerade für Endnutzer oft schwierig. Deshalb werden beide Begriffe häufig synonym verwendet. Auch wir verwenden beide Begriffe oft gleichbedeutend, um keine Verwirrung angesichts technischer Fachdefinitionen zu stiften.

Außerdem sind Schleifen und Schärfen zwei Seiten derselben Medaille – oder, wie im Fall von Tyrolit Life, desselben Schleifsteins. Denn mit zwei unterschiedlichen Körnungen (400 und 800) erlauben die Schleifsteine sowohl das grobe als auch das anschließende feine Bearbeiten von Messerklingen.

Messer schärfen und schleifen – Die besten Methoden im Überblick

Messerschärfer kommen immer dann ins Spiel, wenn die Messerklinge allmählich an Schärfe verliert. Das passiert selbst bei den hochwertigsten Messern, die man regelmäßig schleifen und schärfen muss. Hier erfahren Sie wichtige Tipps für scharfe Messer!

Messerschärfer von Tyrolit Life für zu Hause

Messer schleifen und schärfen mit Tyrolit Life – zwei Seiten eines Schleifsteins

Tyrolit Life ist ein Tiroler Schleifmittelexperte – entsprechend führt das Unternehmen nicht nur hochwertige Küchenmesser, sondern auch Schleifsteine und Messerschärfer.

Der Messerschärfer bzw. Messerschleifer von Tyrolit Life ist besonders anwenderfreundlich konzipiert: Der voreingestellte Schleifwinkel von 15 Grad erleichtert das ideale Schärfen der meisten europäischen Messerarten. Ausgestattet mit einer 400er- und einer 800er-Körnung, erlaubt er sowohl den Grob- als auch den Feinschliff von stumpfen Messern.

Seine keramischen Schleifsteine integriert Tyrolit Life zudem in seine Schneidebretter und Messerblöcke. So bieten diese neben einer hochwertigen Optik und Verarbeitung auch eine unkomplizierte Möglichkeit, Messer ganz beiläufig in Topform halten zu können – wiederum mit voreingestelltem Schleifwinkel von 15 Grad, um den Vorgang so bequem und effizient wie möglich zu gestalten.

Messerschärfer

Messerblock Plus (Silber)

TYROLIT Life Messerblock Plus Silber
€ 199,90inkl. MwSt.
Messerschärfer

Messerblock Plus (Schwarz)

TYROLIT Life Messerblock Plus schwarz
€ 199,90inkl. MwSt.
Messerschärfer

Kombistein

TYROLIT Life Kombistein
€ 44,90inkl. MwSt.
Messerschärfer

Messerschärfer Kompakt

TYROLIT Life Messerschärfer Kompakt
€ 64,90inkl. MwSt.
Küche & Haushalt

Schneidbrett Plus (klein)

TYROLIT Life Schneidbrett Plus mit Schärfstein
€ 34,90inkl. MwSt.
Messerschärfer

Messerschärfer MK2 Holz

TYROLIT Life Messerschärfer MK2 Holz
€ 111,90inkl. MwSt.

Tyropol

Tyrolit Life Tyropol-Universal Reinigungs- und Polierpaste
€ 9,90inkl. MwSt.
Küche & Haushalt

Schneidbrett Plus (groß)

TYROLIT Life Schneidbrett Plus mit Schärfstein
€ 49,90inkl. MwSt.
Alltagshelfer

Schleifvlies

Schleifvlies von Tyrolit Life
€ 4,90inkl. MwSt.
Messerschärfer

Messerschärfer MK2 Acryl

Messerschärfer MK2 Acryl – hergestellt in Tirol | TYROLIT LIFE
€ 111,90inkl. MwSt.

FAQs zum Unterschied zwischen Messer schärfen und Messer schleifen

Wie oft werden Messer geschliffen?

Wie oft werden Messer geschärft?

Wie kann man testen, ob ein Messer scharf ist?


Tyrolit Life Newsletter