Sichern Sie sich 24% Rabatt auf alle Produkte, vom 23. Mai bis 09. Juni 2024. Gutscheincode: Vatertag24 | Details
Messer schärfen 6 Min. Lesezeit

Messer schärfen und schleifen – Die besten Methoden im Überblick

Messerschärfer kommen immer dann ins Spiel, wenn die Messerklinge allmählich an Schärfe verliert. Das passiert selbst bei den hochwertigsten Messern, die man regelmäßig schleifen und schärfen muss. Hier erfahren Sie wichtige Tipps für scharfe Messer!
14. Mrz 2024
Verena Ibounig
Messerschärfer von Tyrolit Life für zu Hause

Messerschärfer und Messerschleifer kommen immer dann ins Spiel, wenn die Messerklinge allmählich an Schärfe verliert oder bereits Stumpf ist. Das passiert selbst bei den hochwertigsten Messern, die man regelmäßig schleifen und schärfen muss. Immerhin sind scharfe Klingen sowohl in der Hobby- als auch in der Profi-Küche unverzichtbar.

In diesem Beitrag werden wir einen Blick auf die verschiedenen Arten von Messerschärfern werfen und Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Küchenmesser wieder auf höchste Schärfe bringen können. Egal, ob Sie ein Kochmesser aus Edelstahl besitzen oder eine Sammlung japanischer Messer Ihr Eigen nennen – wir verraten Ihnen, was Sie über Messerschärfer wissen müssen.

Arten von Messerschärfern – damit können Sie Ihre Messer schleifen

Messerschärfer gibt es in verschiedenen Ausführungen und jedes Modell hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Hier sind einige der gängigsten Arten von Messerschärfern, mit denen Sie Ihre hochwertigen Küchenmesser schleifen und schärfen können – egal ob Hobbykoch oder Profikoch.

  • Wetzstahl
  • Wetzstab
  • elektrischer Messerschärfer (Schleifmaschine)
  • Durchziehschleifer
  • Messerschleifer mit integriertem Schleifstein

Welche Arten von Messerschärfern gibt es?

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen unterschiedliche Messerschärfer vor und zeigen ihre Stärken und Schwächen auf. Außerdem stellen wir Ihnen den Messerschärfer von Tyrolit Life vor und erklären, was den Ansatz des Tiroler Schleifmittelexperten so besonders macht. Jetzt mehr erfahren!

Welche Arten von Messerschärfern gibt es?

5 Tipps, wie Sie ein Messer schärfen

Das Schärfen eines Messers erfordert Geduld, Übung und die richtigen Werkzeuge. Im Folgenden werden wir Schritt für Schritt erläutern, wie Sie Ihre Küchenmesser in Topform bringen können.

1. Vorbereitung ist die halbe Miete

Die richtige Vorbereitung ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Schärfprozess. Stellen Sie sicher, dass Ihr Messer sauber ist. Reinigen Sie es gründlich, um Schmutz oder Lebensmittelrückstände zu entfernen, die den Schärfprozess beeinträchtigen könnten.

Wählen Sie anschließend das richtige Schärfwerkzeug für Ihre Bedürfnisse. Je nach Messer, Material und persönlicher Vorliebe kann dies ein Wetzstab, ein Schleifstein, ein elektrischer Messerschärfer oder ein anderes Werkzeug sein.

Sorgen Sie außerdem für Sicherheit beim Messerschärfen. Sie brauchen beispielsweise ausreichend Platz und Abstand, um Ihr Messer sicher schleifen und schärfen zu können, ohne sich oder andere zu verletzen.

Beachten Sie auch, dass Ihr Messerschärfer mitunter vorbereitet werden muss. So muss neben zahlreichen anderen Schleifsteinen auch jener von Tyrolit Life vor Gebrauch nass gemacht werden, damit der Schleifvorgang effizient und schonend erfolgen kann.

2. Achten Sie auf den richtigen Schleifwinkel

Der Schleifwinkel ist ein entscheidender Faktor beim Schärfen von Messern und beeinflusst maßgeblich die Schärfe und Haltbarkeit der Klinge. Bei europäischen Messern beträgt der typische Schleifwinkel etwa 15 Grad. Diese Winkel sind im Allgemeinen stabiler und widerstandsfähiger, was für Küchenaufgaben wie das Schneiden von Fleisch und Gemüse ideal ist.

Hingegen haben japanische Messer oft einen flacheren Schleifwinkel von etwa 10 Grad. Dies ermöglicht eine außergewöhnliche Schärfe, ist jedoch empfindlicher gegenüber Abnutzung und erfordert besondere Pflege.

Der Schlüssel liegt darin, den richtigen Schleifwinkel für Ihr Messer und den beabsichtigten Verwendungszweck zu wählen. Ein zu flacher Winkel kann die Klinge zu empfindlich machen, während ein zu großer Winkel die Schärfe beeinträchtigen kann. Achten Sie darauf, den richtigen Winkel beizubehalten, um die gewünschte Schärfe zu erreichen.

Um das Treffen des idealen Schleifwinkels zu erleichtern, hat Tyrolit Life einen Messerschärfer mit integriertem Schleifwinkel von 15 Grad entwickelt. Halten Sie das Messer einfach senkrecht zur Tischkante und ziehen Sie seine beiden Kanten jeweils über die grobe und die feine Seite des Schleifsteins – so schleifen Sie automatisch im richtigen Winkel.

3. Wählen Sie die richtige Körnung

Die Auswahl der richtigen Körnung des Schleifmittels ist entscheidend für den Schärfprozess. Für den Grobschliff, um etwaige Beschädigungen oder sehr stumpfe Klingen zu bearbeiten, eignet sich eine Körnung um 400. Hier wird Materialabtrag effektiv erreicht.

Für den Feinschliff, um die Klinge zu verfeinern und eine glatte Schneide zu erzielen, ist eine Körnung um 800 ideal. Dies sorgt für eine scharfe und präzise Schneide, perfekt für feine Arbeiten in der Küche.

Die Wahl der richtigen Körnung ist entscheidend, um Ihr Messer auf die gewünschte Schärfe zu bringen. Besonders praktisch sind hier Schleifmittel mit verschiedenen Körnungen, sodass Sie Grob- und Feinschliff mit nur einem Werkzeug erledigen können.

4. Messer schärfen in der Praxis – Präzision und Symmetrie machen den Unterschied

Das Messer-Schärfen erfordert Präzision und Aufmerksamkeit.

Achten Sie darauf, dass Sie die Klinge symmetrisch schärfen. Dies bedeutet, dass beide Seiten der Klinge den gleichen Winkel und die gleiche Anzahl von Durchgängen erhalten sollten. Verwenden Sie auch die gleiche Körnung oder den gleichen Schärfgrad auf beiden Seiten der Klinge, um eine gleichmäßige Schärfe zu erzielen.

Behalten Sie die Kontrolle über den Schleifprozess und vermeiden Sie übermäßigen Materialabtrag, der die Klinge beschädigen könnte. Eile ist beim Schärfen fehl am Platz. Nehmen Sie sich Zeit, um jede Seite gründlich zu bearbeiten. Ein gleichmäßiger Druck und ein konstanter Winkel sind entscheidend.

5. Küchenmesser nachschleifen und nachschärfen – am besten regelmäßig

Die Häufigkeit des Nachschleifens bzw. -schärfens hängt von der Nutzung und Pflege Ihrer Messer ab. Das Nachschärfen von Küchenmessern mittels Wetzstab oder Tyrolit Life Schleifstein lässt sich im Grunde vor jedem Gebrauch durchführen. Dabei wird die Struktur der Klinge immer wieder neu aufgerichtet, ohne viel Material abzutragen.

Beim Nachschleifen hingegen wird mehr Material abgetragen, um bei stumpfen Klingen wieder eine grundlegende Schärfe zu erreichen. In der Regel genügt es, hochwertige Küchenmesser alle paar Wochen nachzuschleifen; intensiver Gebrauch erfordert möglicherweise häufigeres Nachschleifen.

Achten Sie auf Anzeichen von Stumpfheit, um sicherzustellen, dass Sie immer mit scharfen Messern arbeiten. Wenn Sie etwa bemerken, dass Schnittgut wie Tomaten oder Mozzarella nicht mehr sauber geschnitten, sondern unsauber gequetscht wird, ist es Zeit zum Nachschärfen.

Welcher Messerschärfer ist der richtige?

Die Wahl des richtigen Messerschärfers hängt von verschiedenen Faktoren ab, die wir im Folgenden näher betrachten werden.

Sie möchten Ihre Küchenmesser zukünftig zu Hause einfach und präzise schärfen? Dann entdecken Sie für weitere inspiriende Informationen unseren Schleif und Schärf Ratgeber.

Welcher Messerschärfer für welches Messer?

Die Auswahl des richtigen Messerschärfers hängt unter anderem von der Art, Form und dem Material des Messers ab.

Für Kochmesser, die oft in der Küche verwendet werden und vielfältige Aufgaben bewältigen müssen, ist ein Schleifstein mit unterschiedlichen Körnungen empfehlenswert. Damit kann man nämlich auch stark abgestumpfte Klingen schnell wieder scharf bekommen. Dasselbe gilt für die meisten anderen Küchenmesser aus Edelstahl, während solche aus Materialien wie Keramik mitunter nach Anpassungen verlangen. Wichtig beim Keramikmesser ist etwa, einen größeren Winkel sicherzustellen, damit die Klingen stabil bleibt.

Bei anderen Messerarten, wie etwa Brotmessern mit Wellenschliff, kann es notwendig sein, auf spezielle Schärfer zurückzugreifen oder sie in die Hände von Profis zu geben, da es hier ein höheres Maß an Erfahrung braucht. Dasselbe gilt auch für Tourniermesser, die wegen ihrer speziellen Klingenform ebenfalls nicht leicht zu schärfen sind.

Messer schärfen mit dem Messerschärfer MK-2 von Tyrolit

Scharfe Messer sind das A und O in jeder Küche. Leider haben viele Verbraucher Bedenken, beim Messer schärfen etwas falsch zu machen und die Klinge zu beschädigen- völlig unbegründet. Mit unserem Messerschärfer MK-2 mit voreingestelltem Winkel geht Messerschärfen kinderleicht.

Die 2 nach höchsten Industriestandards in Tirol gefertigten Präzisions Keramiksteine  sorgen für die perfekte Schärfe. Diese können dank Magnettechnologie einfach abgenommen und befeuchtet werden.  Im Video zeigt euch Julian Lange von Let’s Cook die einfache und sichere Anwendung unseres Messerschärfers.

Wie stumpf ist die Klinge?

Die Schärfe eines Messers kann stark variieren, von leichter Abnutzung bis hin zu besonders stumpfen Klingen. Es ist wichtig, den Zustand Ihrer Messer zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren.

Wenn Ihre Messer nur leicht stumpf sind, reicht oft ein Feinschliff aus, um sie wieder scharf zu machen. In solchen Fällen können Sie manuelle oder elektrische Schärfer verwenden, um die Schneide zu verfeinern. Der Grundschliff ist also noch intakt.

Bei stark abgenutzten und stumpfen Klingen kann ein einfacher Feinschliff nicht ausreichen. Stattdessen müssen Sie vorerst eine gröbere Körnung verwenden, um eine grundlegende Schärfe wiederherzustellen. Im Extremfall kann auch ein Gang zum Profi Schleifservice notwendig sein, der Ihre Messer maschinell nachschleift. Dies ist besonders bei schweren Beschädigungen erforderlich, da hier Material von der Klinge geschliffen werden muss.

Die Einschätzung des Schärfezustands Ihrer Messer ist entscheidend, um die richtige Schärfmethode zu wählen. Ein frühzeitiges Schärfen und die regelmäßige Pflege Ihrer Messer sorgen dafür, dass Sie stets mit scharfen Klingen arbeiten und die Freude am Kochen erhalten bleibt.

Anfänger oder Profi? Die Vorteile eines voreingestellten Schleifwinkels

Die Wahl eines Messerschärfers mit voreingestelltem Schleifwinkel kann für Anfänger und Profis gleichermaßen von großem Nutzen sein. Nicht nur für Einsteiger bietet diese Option klare Vorteile.

Wenn Sie wenig Erfahrung im Messerschärfen haben, kann ein manueller Messerschärfer mit voreingestelltem Schleifwinkel eine wertvolle Unterstützung sein. Der voreingestellte Winkel umgeht die Notwendigkeit, den richtigen Winkel manuell einzustellen, was eine der größten Hürden für Anfänger darstellt.

Aber auch erfahrene Köche und Messerliebhaber schätzen die Effizienz und Bequemlichkeit voreingestellter Schleifwinkel. Sie können Zeit sparen und sich auf das Feinschleifen und Verfeinern der Klinge konzentrieren, anstatt den perfekten Winkel manuell zu suchen. Dies gewährleistet eine gleichbleibende Schärfe und Präzision.

Magnetische Messerblöcke mit Schärfer für Ihre Messer

Messerschärfer kaufen – allein oder mit Zubehör?

Die Wahl eines Messerschärfers kann vielfältig sein, und Anbieter wie Tyrolit Life bieten verschiedene Optionen an. Sie haben die Wahl zwischen Messerschärfern, die einzeln erhältlich sind, oder Schärfwerkzeugen, die in Messerblöcken oder Schneidebrettern integriert sind.

Schleifsteine von Tyrolit Life sind praktisch und einfach zu verwenden. Sie bieten eine effiziente Möglichkeit, Ihre Messer scharf zu halten, und sind auch ideal für den Hausgebrauch.

Tyrolit Life bietet auch innovative Lösungen, bei denen der Messerschärfer in Messerblöcke oder Schneidebretter integriert ist. Diese bieten den Vorteil, dass Sie Ihre Messer direkt nach dem Gebrauch schärfen können, ohne ein separates Werkzeug verwenden zu müssen. Ein Beispiel ist der Messerschärfer inkl. voreingestellter Schleifwinkel von 15 Grad, der eine praktische Schleifhilfe zum Schärfen von europäischen Messern umfasst.

Ob Sie sich für einen einzelnen Messerschärfer oder ein integriertes Schleifstein-Set entscheiden, hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab. In jedem Fall ist die regelmäßige Pflege und Schärfung Ihrer Messer entscheidend, um sicherzustellen, dass Sie stets mit scharfen Klingen arbeiten können.

Besuchen Sie den Tyrolit Life Online-Shop, um die verschiedenen Optionen zu erkunden und das für Sie passende Schärfwerkzeug auszuwählen. Sie können einfach und bequem online unsere Messerschärfer kaufen.

FAQs

Was ist der beste Messerschärfer?

Was ist schärfer, 15 oder 20 Grad?

Wie kann man am besten Messer schärfen?

Wie erkenne ich, ob ein hochwertiges Messer scharf ist?

Welcher Winkel zum Messer Schärfen? Profi Schleifservice


Tyrolit Life Newsletter