Messer schärfen 3 Min. Lesezeit

Werden Messerschärfer und Schleifsteine stumpf?

Kann ein Schleifstein stumpf werden? Und was ist zu tun, wenn Schleifstein oder Messerschärfer an Schleifkraft verlieren? Das erklären wir in diesem Beitrag.
10. Jun 2024
Verena Ibounig
Werden Messerschärfer und Schleifsteine stumpf?

Messerschärfer und Schleifsteine können mit der Zeit stumpf werden und in ihrer Schleifwirkung nachlassen. Deshalb müssen nicht nur die Messer selbst, sondern auch die Schleifsteine, mit denen sie geschärft werden, in gutem Zustand gehalten werden.

Doch werden Schleifsteine tatsächlich stumpf, und wenn ja, wie kann man dies verhindern? Das sehen wir uns in diesem Beitrag näher an.

Messerschärfer: Wann werden die Schleifsteine glatt?

Messerschärfer sind praktische Tools, um Küchenmesser schnell und effektiv zu schärfen, und so reichen sie so weit zurück wie die Geschichte des Messers selbst.

Mit der Zeit kann es jedoch vorkommen, dass die Schleifsteine in den Schärfgeräten glatt werden und ihre Wirksamkeit nachlässt. Dies passiert unter anderem durch Ablagerung von Metallpartikeln, die während des Schärfens von Messerklingen abgetragen werden. Aber auch der ständige Kontakt mit den Klingen kann Schleifsteine mit der Zeit glatter machen.

Dass Ihr Schleifstein weniger effektiv ist, bemerken Sie vor allem beim Schleifen selbst: Wenn dieser Vorgang ungewohnt lange dauert, kann das ein Hinweis darauf sein, dass bei Ihrem Messerschärfer Handlungsbedarf besteht.

Arten von Schleifsteinen – Materialien, Formen, Gebrauch

Die Wahl des richtigen Schleifsteins ist dabei alles andere als trivial: Nur durch regelmäßiges Schleifen von Messern behalten diese ihre Schärfe. Um hier einen Überblick zu schaffen, stellen wir Ihnen in diesem Beitrag unterschiedliche Arten von Schleifsteinen vor. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie wir bei Tyrolit als langjährige Schleifmittelexperten den klassischen Schleifstein zu unseren innovativen Messerschärfern weiterentwickelt haben. Lesen Sie mehr!

Arten von Schleifsteinen – Materialien, Formen, Gebrauch

Glatte Schleifsteine und wie man sie verhindert

Schleifsteine können im Laufe der Zeit glatt und weniger effektiv werden, was ihre Schleifleistung beeinträchtigt. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die gleichmäßige Nutzung der Schleifsteine. Beim Schleifen sollte darauf geachtet werden, die gesamte Oberfläche des Schleifsteins zu verwenden, um ihn gleichmäßig abzunutzen. Dies verhindert, dass bestimmte Bereiche des Steins schneller abgenutzt und glatt werden. 

Außerdem ist es wichtig, das Messer im richtigen Winkel zu halten und entlang der jeweiligen Klingenform am Stein entlangzuführen. Je nach Bedarf gilt es zudem, die richtige Körnung beim Schleifstein zu wählen. Zwar kann man auch mit einer feinen Körnung extrem stumpfe Klingen bis zu einem gewissen Grad schärfen; das dauert aber ungleich länger und beansprucht den Stein stärker, als würde man gleich zu einer gröberen Körnung greifen.

Um diese Fehler zu vermeiden, haben Hersteller von Schleifmitteln Produkte entwickelt, die sowohl für den Hobby- als auch für den Profi-Koch unkompliziert in der Anwendung sind. Tyrolit Life etwa versieht seine Messerschärfer mit Schleifsteinen in zwei unterschiedlichen Körnungen (400 und 800). Dadurch kann man sowohl Grob- als auch Feinschliff mit nur einem Tool erledigen. Zudem kommen sie mit einem voreingestellten Winkel von 15 Grad, der als idealer Schleifwinkel für die meisten europäischen Messerarten gilt.

Eine der wichtigsten Maßnahmen, aber, um Schleifsteine effektiv zu halten, ist die Reinigung. Während des Schärfens von Messern setzen sich Metallpartikel und Schleifstaub in den Poren des Steins fest, was zu einer immer glatteren Oberfläche führt.

Durch das regelmäßige Reinigen der Schleifsteine mit Wasser und einer weichen Bürste können diese Rückstände entfernt werden. Dies hilft, die raue Oberfläche des Steins wiederherzustellen und seine Schleifkraft zu erhalten. Außerdem kann spezielles Schleifvlies verwendet werden, um die Oberfläche der Steine aufzubereiten.

Schleifvlies von Tyrolit Life – für Messerschärfer in Top-Form

Schleifvlies von Tyrolit Life
Schleifvlies von Tyrolit Life

Das Schleifvlies von Tyrolit Life dient als praktisches Hilfsmittel zur Pflege von Schleifsteinen und Messerschärfern. Dieses Vlies entfernt hartnäckige Ablagerungen und raut so die Oberfläche der Schleifsteine wieder auf, sodass die ursprüngliche Schleifkraft wiederhergestellt wird. Das funktioniert sowohl bei den separaten Schleifsteinen als auch bei jenen, die in den Messerschärfern, Schneidbrettern und Messerblöcken von Tyrolit Life integriert sind.

Das Vlies ist trocken wie auch nass einsetzbar und kann auf verschiedenen Materialien angewendet werden, sofern es deren Oberfläche zulässt. Damit eignet es sich nicht nur zur Pflege von Schleifsteinen, sondern zudem zum Entrosten von Skikanten, Rodelkufen und Gartengeräten. Unbeschichtetes Kochgeschirr kann damit ebenso gereinigt werden wie unbeschichtete Grills aus Edelstahl, und auch Holz und Lacke lassen sich mit dem Vlies effektiv aufrauen.

Messerschärfer

Messerblock Plus (Silber)

TYROLIT Life Messerblock Plus Silber
€ 199,90inkl. MwSt.
Messerschärfer

Messerblock Plus (Schwarz)

TYROLIT Life Messerblock Plus schwarz
€ 199,90inkl. MwSt.
Messerschärfer

Kombistein

TYROLIT Life Kombistein
€ 44,90inkl. MwSt.
Messerschärfer

Messerschärfer Kompakt

TYROLIT Life Messerschärfer Kompakt
€ 64,90inkl. MwSt.
Messerschärfer

Messerschärfer MK2 Holz

TYROLIT Life Messerschärfer MK2 Holz
€ 111,90inkl. MwSt.

Schleifvlies

Schleifvlies von Tyrolit Life
€ 4,90inkl. MwSt.
Messerschärfer

Messerschärfer MK2 Acryl

Messerschärfer MK2 Acryl – hergestellt in Tirol | TYROLIT LIFE
€ 111,90inkl. MwSt.

FAQs

Wie lange hält ein Schleifstein?

Werden Messerschärfer stumpf?

Warum muss man einen Schleifstein nass machen?


Tyrolit Life Newsletter