Pizzastein 2 Min. Lesezeit

Pizzastein einbrennen – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Sie sollten vor dem ersten Gebrauch Ihren Pizzastein einbrennen. Dies hat mehrere Vorteile. Nutzen Sie unsere 6 Tipps zum Einbrennen Ihres Pizzasteins. So bleibt Ihr Pizzastein langlebig und liefert perfekte Ergebnisse.
3. Jun 2024
Verena Ibounig
Pizzastein einbrennen – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Das Einbrennen eines Pizzasteins ist ein wichtiger Schritt, um dessen Lebensdauer zu verlängern und optimale Backergebnisse zu erzielen. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie einen Pizzastein richtig einbrennen:

6 Schritte zum Einbrennen eines Pizzasteins

Schritt 1 – Vorbereitung

Um Ihren Pizzastein richtig einzubrennen, beginnen Sie damit, den Stein aus der Verpackung zu nehmen und ihn mit einem leicht feuchten Tuch abzuwaschen, um eventuellen Staub oder Schmutz zu entfernen. Verwenden Sie dabei keine Seife oder Reinigungsmittel, da diese in den Stein eindringen können. Trocknen Sie den Pizzastein gründlich ab.

Schritt 2 – Platzierung im Ofen oder Grill

Platzieren Sie den Pizzastein auf dem mittleren Rost Ihres Ofens oder Grills und achten Sie darauf, dass er gleichmäßig liegt und nicht wackelt. Schließen Sie die Ofentür bzw. den Grilldeckel.

Schritt 3 – Langsame Erwärmung

Heizen Sie den Ofen auf eine niedrige Temperatur von etwa 150 °C (ca. 300 °F) vor. Dies hilft, den Stein langsam zu erwärmen und Spannungsrisse zu vermeiden. Lassen Sie den Pizzastein bei dieser Temperatur für etwa 30 Minuten aufheizen.

Schritt 4 – Temperatur erhöhen

Erhöhen Sie die Temperatur des Ofens schrittweise um etwa 50 °C (122 °F) alle 10-15 Minuten, bis Sie die maximale Temperatur Ihres Ofens erreichen, normalerweise etwa 250-280 °C (482-536 °F). Halten Sie den Pizzastein bei der maximalen Temperatur für etwa eine Stunde im Ofen. Dies hilft, eventuelle Restfeuchtigkeit aus dem Stein zu entfernen und ihn für zukünftige Backvorgänge vorzubereiten.

Schritt 5 – Abkühlen lassen

Schalten Sie den Ofen aus und lassen Sie den Pizzastein vollständig im Ofen abkühlen. Öffnen Sie die Ofentür erst, wenn der Stein vollständig abgekühlt ist, um plötzliche Temperaturschwankungen zu vermeiden, die den Stein beschädigen könnten.

Schritt 6 – Pflegehinweise für Ihren Pizzastein nach dem Einbrennen

Nach dem Einbrennen sollten Sie den Pizzastein nicht nass reinigen. Verwenden Sie stattdessen eine trockene Bürste oder ein Tuch, um Rückstände zu entfernen. Lassen Sie den Pizzastein nach jedem Gebrauch vollständig abkühlen, bevor Sie ihn reinigen oder lagern.

5 Tipps zur richtigen Anwendung eines Pizzasteins

Wir möchten alle Fragen und Unsicherheiten zur optimalen Verwendung des Pizzasteins mit unseren 5 Tipps aus dem Weg räumen. Nach dieser Pizzastein-Masterclass steht Ihrem Pizza-Genuss nichts mehr im Wege!

5 Tipps zur richtigen Anwendung eines Pizzasteins

Warum das Einbrennen wichtig ist

Das Einbrennen Ihres Pizzasteins dient dem sogenannten „Seasoning“, was bedeutet, dass sich eine natürliche, Antihaft-Oberfläche bildet. Diese Oberfläche verbessert die Backeigenschaften des Steins und sorgt dafür, dass die Pizza gleichmäßig gebacken wird. Zudem verlängert das Einbrennen die Lebensdauer des Pizzasteins, da es hilft, Spannungsrisse und Brüche zu verhindern.

So stellen Sie mit 6 einfachen Schritten sicher, dass Ihr Pizzastein optimal vorbereitet ist und Ihnen viele Jahre lang perfekte Pizzen beschert. Viel Spaß beim Backen!

Pizzastein 330 x 10 mm

TYROLIT Life Pizzastein
€ 49,90inkl. MwSt.
Pizzasteine

Pizzastein FLEX – 3-teilig 330 x 10 mm

TYROLIT Life Pizzastein Flex variabel
€ 59,90inkl. MwSt.
Pizzasteine

Ofenhandschuh

TYROLIT Life Ofenhandschuh
€ 9,90inkl. MwSt.

Tyfix

TYROLIT Life Tyfix Schleifreiniger
€ 19,90inkl. MwSt.

Tyrolit Life Newsletter