Messer verschenken bringt Unglück?

Ein alter Aberglaube

Perlenketten bringen Tränen, ein leeres Portemonnaie führt zu Armut und Messer schenkt man nicht, da sie das Band der Freundschaft „zerschneiden“. Um das drohende Unglück durch ein geschenktes Messer abzuwenden, gibt der Beschenkte ein Centstück zurück um das Messer symbolisch abzukaufen. Der Schenker darf das Geldstück dann nicht ablehnen. Wir werden sehr oft mit diesem alten Aberglauben konfroniert, finden aber trotzdem, dass hochwertige Messer ein tolles Geschenk für Hobby- und Profiköche sind. Wenn der Beschenkte abergläubisch ist, müssen eben Münzen getauscht werden.